Aktuelles

Was gibt es Neues zu unserem Film „Selbst Geheilt“?

Hier informieren wir Dich über den Fortgang der Fertigstellung.
Wir haben 12 Filmblöcke fertigzustellen, damit „Selbst Geheilt – Die Gesundheits(R)evolution“ vorgeführt werden kann.
Diese sind:

  • Einführung in das Thema und Betrachtung des Zustandes des Gesundheitssystems
  • 10 verschiedene Selbsthilfe-Methoden
  • Zusammenfassung und Ausblick

13.04.2020: Die Quarantäne eines Cutters, in dessen Wohnblock für über 10 Tage auch kein Internet verfügbar war, da ein nahegelegener Supermarkt die Leitung durchtrennt hat, hat uns viele Kopfschmerzen bereitet, denn es war auch nicht möglich, nach München zu fahren, um auch nur eine Festplatte oder einen USB-Stick auszutauschen. Trotzdem sind wir mit allem fertig geworden, auch wenn in drei Teilen die Musik nach dem Festival noch angepasst wird.

So wird heute der Film incl. einzelner Tonspuren auf unseren Server geladen, damit das Tonstudio während der nächsten Tage die Abmischung vornehmen kann.

11.03.2020: Heute werden die letzten Filmparts für die Farbkorrektur und unseren Musiker finalisiert.

Februar 2020: Es finden nochmals Dreharbeiten statt, und zwar in Birmingham und Südengland, für das Thema „Heilen durch die Kraft des Geistes II“.

Am 11.12.2019 ist ein Rohschnitt in der Länge von 1 Std. 45 Min. erstellt. In dieser Woche erfolgt eine grundsätzliche dramaturgische und konzeptionelle Überarbeitung, Fertigstellungsziel ist Februar 2020.

Oktober 2019: Das Drehbuch ist komplett fertiggestellt, der Part mit dem russischen Protagonisten (Heiler) eingearbeitet.

September 2019: Die letzten Dreharbeiten zu „Heilen durch die Kraft des Geistes I“ wurden in Wiesloch abgeschlossen.
Das Drehbuch ist fertiggestellt bis auf „Heilen durch die Kraft des Geistes II“, wo uns noch die Transkription des Interviews mit dem russischen Protagonisten fehlt.

August 2019: Eine Selbstheilungsmethode in der Länge von gut 11 Minuten hat einen guten Rohschnitt-Zustand erreicht, ebenso die Überleitung von der Betrachtung des Zustands unseres Gesundheitssystems zu den Heilmethoden und die ersten beiden kurzen Methoden; insgesamt sind dies auch über 11 Minuten.

August 2019: Dreharbeiten in Kochi / Südindien mit einem homöopathisch arbeitenden Arzt, der auf eigene Kosten bis in den Nanopartikelbereich hochauflösende Mikroskope an den Universitäten Kottayam und Bangalore gemietet hat, um der Wirkungsweise von Hochpotenz-Homöopathie auf die Spur zu kommen.

Juni 2019: Mike Förster, der schon die Farbkorrektur für Wunder der Lebenskraft gemacht hat, stößt zu unserem Team als Cutter und zur Erstellung einer 2D-Animation hinzu.

Juni 2019: Dreharbeiten in Südengland mit einer Heilerin, die die bisher größte Studie über „Geistiges Heilen“ in Zusammenarbeit mit der Universität Birmingham durchgeführt und die Ergebnisse in Buchform verfasst hat.

Mai/Juni 2019: Dreharbeiten in Herrsching im Rahmen von zwei 2-Tages-Seminaren am Ammersee für eine Heilmethode durch die Kraft des Geistes.

Mai 2019: Dreharbeiten in Bochum in einer Klinik für eine Methode im Film sowie in Königswinter für die Einführung und Schlussbetrachtung des Films über Zustand und Ausblick unseres Gesundheitssystems.

April 2019: Dreharbeiten in Herrenberg bei Stuttgart für den Film.

April 2019: Carola Vogler wird als Cutterin den Film vorwärts bringen.

April 2019: Dreharbeiten zum Thema Fasten und Ernährung.

März 2019: Wir suchen einen Cutter für das Film, da unser Cutter von „Wunder der Lebenskraft“, Dennis Feyh, aufgrund einer Ausbildung, die er derzeit absolviert, nicht zur Verfügung steht.

Februar 2019: Erneute Dreharbeiten mit Dr. Kurt E. Müller (Kempten), die aufgrund einer Kamerafehlers nötig geworden sind.

Januar 2019: Recherche bei einem Seminar, in dem es um die Optimierung des menschlichen Energiefeldes geht.

Januar 2019: Dreharbeiten mit Dr. Kurt E. Müller (Kempten), Prof. Dr. Christian Schubert (Innsbruck) und Rupert Sheldrake (London).

November 2018: Ein Filmteil, für den wir schon fast 10 Drehtage investiert haben, wird wohl nicht im Film landen.

September 2018: Dreharbeiten mit einem russischen Heiler in Starnberg.

September 2018: Spontane Dreharbeiten in Weilheim, bei denen ein Protagonist ein kleines Mädchen von seiner Sehnenverkürzung befreit, die laut Schulmedizin nur mit Botox-Spritzen oder Operation behandelt werden könnte.

April 2018: Recherche und Eigenerfahrung bei unserem zweiten Protagonisten.

März 2018: Weitere Recherchen bei unserer sechsten Protagonistin, Dokumentation einiger interessanter (Heil-)Effekte.

März 2018: Recherchen bei unserem dritten Protagonisten, Eigenerfahrung und Dokumentation einiges interessanten (Heil-)Effektes.

Januar 2018: Der Recherchetermin mit unserem fünften Protagonisten wird aufgrund eines persönlichen Anliegens des Protagonisten verschoben .

November 2017: Der Recherchetermin im Dezember mit einem Vertreter einer weltweitbekannten Schule für Medialität und geistiges Heilen wird aufgrund einer anstehenden Reise für „Wunder der Lebenskraft 2“ verschoben.

Oktober 2017: Recherche bei unserem vierten Protagonisten.

Oktober 2017: Ein erster kleiner Recherchetermin für eine Studie zum Thema Klangheilung hat in einem Krankenhaus in der Nähe von München stattgefunden.

September 2017: Weitere Recherchen bei unserer sechsten Protagonistin, Dokumentation einiger interessanter (Heil-)Effekte.

August 2017: Kontakt zu Dr. Rupert Sheldrake, der sich bereit erklärt, beim Film mitzuwirken.

August 2017: Recherche bei einer gesetzlichen Krankenkasse, deren Vorstand die dringende Notwendigkeit sieht, das auch im Bereich der Krankenkassen begrenzte Spektrum zu erweitern auf das, was den Menschen nachweislich hilft.

Mai 2017: Recherchen bei unserer sechsten Protagonistin, Dokumentation einiger interessanter (Heil-)Effekte.

August 2016: 2-tägige Seminarteilnahme bei unserem ersten Protagonisten in Holland, Dokumentation von 3 Heilerfolgen.

Mai 2016: Erstes Treffen mit einem möglichen anderen Protagonisten in Taipei, erstes Interview, erste Eigenerfahrungen.

Mai 2016: Erstes Treffen mit unserem ersten Protagonisten in Hongkong, erstes Interview, erste Eigenerfahrungen.